In Review: Robert Watson "first-class" in Deutsche Oper Berlin "Les contes D'Hoffmann"

02.05.2019

 

"The Deutsche Oper Berlin is, of course, in the fortunate position of being able to have a a first-class cast for this opera. And it was consistently sung at a high level, and partly, sung and played at a world-class level. And of course, this work succeeds or fails with its protagonist Hoffmann; a tenor role that demands much from the singer and can be quite exhausting over the 3.5 hour duration of the show. With Robert Watson, Berlin gave us a Hoffmann who, on the one hand has the great vocal skill that characterizes this role, while on the other hand gave an absolutely convincing portrayal of the unfortunate poet Hoffmann. Every tone, every expression, fit a role interpretation that would be rightly acclaimed in every major opera house in the world. / Die Deutsche Oper Berlin ist natürlich in der glücklichen Lage, diese Oper auch erstklassig besetzen zu können. Und es wurde durchweg auf hohem Niveau, und zum Teil, auf Weltniveau, gesungen und gespielt. Und natürlich steht und fällt dieses Werk mit seinem Protagonisten Hoffmann. Eine Tenorpartie, die dem Sänger vieles abverlangt und über 3,5 Stunden als durchaus kräftezehrend anzusehen ist. Mit Robert Watson konnte Berlin mit einem Hoffmann aufwarten, der zum einen über die großen vokalen Fähigkeiten verfügt, die diese Partie auszeichnet, der aber auch auf der anderen Seite ein absolut überzeugender Darsteller des unglücklichen Poeten Hoffmanns war. Da passte jeder Ton, jeder Ausdruck, das war eine Rolleninterpretation, die an jedem großen Haus dieser Welt zu recht bejubelt würde." -Das Opernmagazin       

 

Read full review.                                                                        

Please reload

© 2016 Copyright 2009, ADA Artist Management & Representation 

251 West 30th Street Suite 502, New York, NY 10001